Am Anfang steht ein gutes Gespräch und gemeinsam Lachen. Das dachten sich auch die Sozialwissenschaftler der 10. Klassen, als es um das diesjährige gemeinsame Projekt ging.

Deshalb nutzten sie ihren freien Dienstag Nachmittag für einen gemeinsamen Spielenachmittag im Seniorenheim, um erste Kontakte zu knüpfen und staunten nicht schlecht, wie fit viele Bewohner trotz ihres stattlichen Alters noch sind. Bei Mensch-Ärger-dich-nicht, Skat und vielen anderen Gesellschaftsspielen kam man ins Gespräch. Natürlich ging es auch immer wieder um das bevorstehende gemeinsame Grillfest im Juli, was man gerne isst und welche Musik man gerne hört. Berührungsängste wurden schnell überwunden. „Mein neues Rezept für Kartoffelsuppe von Frau M. schmeckt ganz toll,“ meint Avital aus der 10b nach dem ersten Treffen. Der eine oder andere neu geknüpfte Kontakt wird also zweifellos auch nach dem Projekt weiter gepflegt.

M. Kröll

Grill&Chill