Dem Fach Deutsch kommt im gymnasialen Fächerkanon eine Schlüsselrolle zu, denn hier werden in vielfältiger Weise bedeutsame Bildungsziele verfolgt und Kompetenzen vermittelt, die nicht nur für andere Schulfächer, sondern auch in unserer sich immer rascher wandelnden Lebenswelt von großer Bedeutung sind.

 

Der Deutschunterricht am Valentin-Heider-Gymnasium

Im Fokus – auch bei denSchulaufgaben– steht hier zunächst einmal  das Schreiben in seinen vielfältigen Formen [Schreibprogramm Deutsch]: angefangen bei Erlebniserzählungen und ersten Versuchen des Argumentierens in der Jahrgangsstufe 5 über Inhaltsangaben, materialgestützte Erörterungen, journalistische Schreibformen, kreatives Schreiben und Texterschließungen bis hin zu den diversen Abiturformaten in der Oberstufe. 

Gut formulieren zu können, spielt aber nicht nur beim Verfassen von Aufsätzen eine wesentliche Rolle. Unseren Schülerinnen und Schülern zu helfen, in der Auseinandersetzung mit Sprache den eigenen Wortschatz zu erweitern, Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung sicher zu beherrschen und sich auf dieser Basis korrekt, stilsicher und situationsadäquat ausdrücken zu können, ist ein weiteres wesentliches Anliegen des Deutschunterrichts. – Denn die sichere Beherrschung der Muttersprache stellt sich nicht einfach von alleine ein, sondern muss beständig gelernt und geübt werden.

Darüber hinaus werden im Deutschunterricht auch Techniken und Methoden vermittelt, die in Alltag und Schule von grundlegender Bedeutung sind, wie das Zusammenfassen und Exzerpieren von Texten, das wirkungsvolle Vortragen, Referieren und Präsentieren, Argumentieren und Diskutieren sowie der verantwortungsbewusste Umgang mit Medien.

Das Lesen ist die zentrale Kompetenz, wenn es darum geht, sich Zusammenhänge und Erklärungsmodelle unserer zunehmend komplexer werdenden Lebensumstände zu erschließen.  Wer nicht in der Lage ist, dementsprechend anspruchsvolle und vielschichtige Texte zu verstehen und nachzuvollziehen, dem bleiben auch und gerade in der digitalen Welt viele wichtige Zugänge zu unserer Lebenswelt verschlossen.

So besteht ein andauernder Anspruch des Deutschunterrichts darin, unseren Schülerinnen und Schülern Welterschließung im Umgang mit Texten aus Zeitung, Sachbuch und Fachzeitschriften zu ermöglichen, besonders aber auch in der Auseinandersetzung mit literarischen Werkenaus unterschiedlichen Zeiten. Fiktionalen Texten kommt dabei nicht einfach nur Unterhaltungsfunktion zu; sie lassen uns darüber hinaus andere Weltsichten, Lebenskonzepte und -erfahrungen entdecken und fördern unserVerständnis und Einfühlungsvermögen, aber auch unsere Kritikfähigkeit gegenüber anderen Positionen und Perspektiven. – Ästhetische Bildung, die eine Teilnahme am kulturellen Leben ermöglicht, und Persönlichkeitsbildung gehen hier Hand in Hand.

All diese Ziele tagtäglich im Unterricht umzusetzen, macht Deutsch zu einem sehr vielfältigen Fach, das dabei noch weitere Aktivitäten innerhalb und außerhalb des regulären Unterrichts bietet wie etwa kreatives Schreiben, Vortrags- und Rhetoriktrainings, den Vorlesewettbewerb in der  Jahrgangsstufe 6, Theaterprojekte und -besuche, Autorenlesungen, Teilnahme an Zeitungs- und Zeitschriftenprojekten, Debattierrunden, Exkursionen sowie P- und W-Seminare.

 

nützliche Internetseiten:

Lehrpläne:

 

Lernvideos für das Fach Deutsch auf ivi-education.de

 

Lesen:

 

Sprache:

 

Literaturwissenschaftliche Grundbegriffe online

 

eurobuch.com: Metasuchmaschine für antiquarische und neue Bücher

 

Satzglieder
Wortarten
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.