Das Fach Latein:

  • trägt als „Basissprache Europas“ und kulturelles Grundlagenfach entscheidend dazu bei, ein Bewusstsein europäischer Identität zu schaffen
  • vermittelt grundlegende Lern- und Arbeitsstrategien
  • bildet Abstraktionsvermögen und analytisches Denken
  • fördert Konzentration und Ausdauer
  • vermittelt die Fähigkeit, Zusammenhänge herzustellen, auch schwierige Gedankengänge nachzuvollziehen und nach eigenständigen und kreativen Lösungen zu suchen
  • vermittelt ein Verständnis für das Zusammenwirken sprachlicher Elemente und für das Funktionieren von Sprache
  • fördert die Lesekompetenz und will die Freude am verständigen Lesen literarischer Texte wecken
  • will durch die Beschäftigung mit Werken der Literatur und Kunst den Sinn für Ästhetik wecken
  • regt durch das Kennenlernen fremder Standpunkte zur Auseinandersetzung mit diesen an und will allgemein zu Weltoffenheit und zu einem vorurteilsfreien Umgang mit fremden Kulturkreisen erziehen
  • kann durch die Einsicht in philosophische Fragestellungen und die Dis-kussion zentraler ethischer Werte eine wichtige Hilfestellung bei der Entwicklung eines eigenen Lebenskonzepts leisten

Sieben Gründe, Latein zu lernen:

  • Latein richtet den Blick auf die fast 3000-jährige Geschichte Europas und des Mittelmeerraumes.  
  • Latein macht mit großen Persönlichkeiten der römischen und griechischen Geschichte, des Mittelalters und der frühen Neuzeit und deren Werken bekannt.
  • Latein vermittelt Wissen über die religiöse Entwicklung Europas von der antiken Philosophie und Mythologie bis hin zum Christentum.
  • Latein versucht die künstlerische Entwicklung Europas von der Klassik des 5. Jahrhunderts v. Chr. bis hin zum Klassizismus des 19. Jahrhunderts n. Chr. nachzuzeichnen.
  • Latein fördert das genaue Hinsehen, das exakte und analytische Denken, das Abstraktionsvermögen und die Durchhaltefähigkeit auch bei schwierigen Aufgaben.
  • Latein verbessert die muttersprachliche Kompetenz, indem es beispielsweise durch die Erklärung von Fremdwörtern und durch Hinweise auf Fachausdrücke in verschiedensten Gebieten der Wissenschaft den eigenen Wortschatz erweitert.
  • Latein erleichtert das Erlernen moderner Fremdsprachen, besonders der romanischen Sprachen, aber auch des Englischen, dessen Wortschatz zu mehr als 50 % auf das Lateinische zurückgeht.

Die genannten Vorzüge, die für das Erlernen des Lateinischen sprechen, fördern in hohem Maße die allgemeine Studierfähigkeit, deren Erlangung angesichts der Verkürzung der Gymnasialzeit auf 8 Jahre notwendiger denn je erscheint!

 

Latein: Mehr als nur übersetzen!

 Weitere Informationen:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.